Logo Driven Lux Logo Driven Lux small
Porsche 993 turbo Gold fährt auf Landstraße vor 991 Turbo S Exclusive Series Foto: Porsche
Artikel Erstellt Aktualisiert

Nummer 001 von 001 Stück wurde für einen guten Zweck versteigert

Rekorderlös bei Sotheby's: Porsche 911 Turbo 993 Project Gold

Anlässlich des 70-jährigen Bestehens von Porsche stellen die Zuffenhausener ein einzigartig goldenes Auto auf die Räder

 

Fest steht: Kaum ein Auto hat eine so treue Fangemeinde wie der Porsche 911. Eine spezielle Baureihe hat unter den Puristen allerdings einen noch hervorstechenderen Platz im Elfer-Universum. Die Rede ist von den 911-Modellen der 993-Reihe, die von 1993 bis 1998 gebaut wurde. Der 993 ist der letzte Elfer, dessen Motor noch luft- und nicht wassergekühlt war. Damit nimmt er einen ganz besonderen Platz in der Historie der Marke ein. 

Porsche Classic baut allerletzten 993 turbo

Diese Historie hatten die Mitarbeiter von Porsche Classic auch fest im Blick, als sie jetzt, 20 Jahre nach dem Ende der eigentlichen Produktion der Baureihe, noch ein allerletztes 993-Exemplar auf die Räder stellten. Und was für eins! Angelehnt an die 911 Turbo S Exclusive Series, die aktuell exklusivste Möglichkeit, Porsche zu fahren, ist auch beim modernen Klassiker die Maßgabe beim Design: Mehr ist mehr. Das fängt schon beim Lack an: Goldgelb Metallic ziert das Blechkleid des Zuffenhauseners. Und die Farbe Gold spielt auch sonst eine herausragende Rolle.

Porsche 911 turbo 993 Bilder-Galerie

Alles Gold, was glänzt

Außen findet sich die Farbe auch auf dem Felgenkranz. Hier wurde zunächst der Felgenstern in der Mitte und am Rand mit der Goldfarbe lackiert, um dann in glänzendes Schwarz gehüllt zu werden. Per Laser wurde dann die schwarze Lackschicht millimeterbruchteilgenau wieder abgetragen, sodass der goldene Rand in vollem Glanz erstrahlen kann.

Porsche 911 turbo 993 Felgen Bilder-Galerie

993 turbo mit WLS II - eine Werkleistungssteigerung, die es in sich hat

Auch im Inneren findet sich die teure Farbe überall wieder. Die Ziernähte sind mit einem goldgelben Faden genäht, ebenso der „turbo“-Schriftzug auf den Kopfstützen sowie der goldene Kontrast zum schwarzen Leder auf den Sitzmittelbahnen. Beim Einsteigen fällt gleich der goldene Schriftzug „Classic Series“ auf, der auf dem Carbontürschweller prangt. Ein weiteres Detail: Auf der Motorabdeckung steht ebenfalls in Gold das „turbo“-Logo mit der Ergänzung „WLS II“. Der dezente Hinweis, dass dank der Werkleistungssteigerung Zwei nicht mehr nur die 408 PS des normalen Turbos, sondern gleich 450 PS Leistung zum Ausritt bereitstehen.

 Porsche 993 turbo Gold Motor
WLS II steht auf dieser Motorabdeckung. Damit ist das Werksleistungssteigerungspaket in der zweiten Ausbaustufe gemeint. Es liefert 450 PS. Foto: Porsche

Porsche Classic Originalteile en masse

Es ist eine spannende Geschichte, wie dieser Wagen entstanden ist. Warum hat man sich ausgerechnet für ein Modell dieser Baureihe entschieden, um so ein Fahrzeug aufzubauen? Ein recht unspektakulärer wie pragmatischer Grund dürfte schlicht gewesen sein, dass man noch eine Original-Karosserie herumstehen hatte. Und im Teileregal von Porsche Classic finden sich ja auch nach wie vor nahezu sämtliche Originalteile. So konnte sogar ein Original-Motor in der stärksten damals verfügbaren Leistungsausbaustufe mit auch heute noch stattlichen 450 PS seinen Weg ins Heck des Turbo-Sportlers finden.

Porsche 911 turbo 993 Fabrik Bilder-Galerie

Für den 993 turbo werden hohe Preise aufgerufen

Die Beliebtheit unter den Porsche-Fans schlägt sich indes auch in den Preisen für die über 20 Jahre alten 993er-Gebrauchtwagen nieder. Erst jenseits der 100.000-€-Marke geht es überhaupt mit den Turbo-Modellen jener Ära los. Zu dieser Popularität trägt neben den schon erwähnten Gründen auch bei, dass sich in ihm viele Teile, die beim Vorgänger 964 noch nicht immer ganz ausgereift waren, verbessert vorfanden. Dadurch hat sich bei ihm der Ruf verfestigt, besonders ausgereift und zuverlässig zu sein. Auch das Design von Harm Lagaay gilt als ausnehmend gut gelungener, klassischer Wurf.

Project Gold: 993 turbo mit Rekorderlös bei Sotheby's 70-Jahre-Porsche-Auktion

Dass dieser goldene 911 Turbo außergewöhnliche Begehrlichkeiten weckt, sollte einleuchten. Allerdings dürfte der Erlös des "Project Gold" getauften 993 Turbos bei der RM Sotheby’s Sonder-Auktion anlässlich des 70. Jubiläumsjahres von Porsche selbst die kühnsten Erwartungen übertroffen haben: Sagenhafte 2,74 Millionen Euro (3.415.000 Dollar inkl. Gebühren) brachte das einzigartige Stück letztlich ein. Und das wohlgemerkt, obwohl der Wagen keine Straßenzulassung hat. So droht er in einer Sammlergarage einsam zu versauern, wenn er nicht wenigstens ab und zu auf einer Rennstrecke Auslauf finden darf.

Porsche 993 turbo Project Gold Lenkrad und Instrumente
Wer wird hier Platz nehmen? Es gibt nur ein Stück dieses einmaligen Autos. Foto: Porsche

Erlös kommt Ferry Porsche Stiftung zugute

Ein Großteil (nämlich 2,6 Millionen) des stolzen Erlöses werden einem guten Zweck zukommen, nämlich der ebenfalls zum Anlass des Firmenjubiläums gegründeten Ferry Porsche Stiftung. Sie kümmert sich vor allem um die Förderung von Bildung und Sozialem und soll auch Kinder und Jugendliche aktiv unterstützen. 

Anzeige

Foto Christian Finke

Christian Finke
CEO AIL Leasing & Finance

„Wir sind Ihr kompetenter Ansprechpartner zum Thema »Porsche-Klassiker«. Gerne unterbreiten wir Ihnen ein individuelles Angebot.“