Maserati Levante Front Foto: Maserati
Artikel Erstellt Aktualisiert

Luxus leicht gemacht

Maserati Gebraucht-Leasing: Ghibli, Levante & Co. auf Raten

Ein Maserati im Leasing oder als Gebrauchtwagen bietet viele Vorteile. Diese Möglichkeiten auf dem Markt gibt es

Mercedes oder BMW fahren kann jeder. Aber einen Maserati - wie das Wort schon klingt! Hier schwingen Luxus und Leidenschaft schon im Namen mit. Und die einfachste Möglichkeit hinter das Steuer eines Fahrzeugs der italienischen Marke zu gelangen, ist das Leasing eines Maseratis. Die monatlichen Kosten bleiben überschaubar und es muss nicht sofort eine größere Summe aufgebracht werden. Wer allerdings die Konfiguratoren der großen Volumenhersteller gewohnt ist, wird bei der Manufaktur aus Italien schnell an seine Grenzen stoßen.

Wir starten mit dem Driven-Luxury-Cars-Newsletter durch. Registrieren Sie sich jetzt und profitieren Sie von den Vorteilen unseres Premium-Services. Kostenlos und jederzeit kündbar.

Newsletteranmeldung

* Pflichtfeld

Wie dürfen wir, die DrivenLux GmbH, Sie kontaktieren:*

Mit der Anmeldung willigen Sie ein, dass Sie dem Driven Luxury Cars Newsletter der DrivenLux GmbH, Lothringer Str. 7, 81667 München mit Informationen zu Aktionen, Neuheiten und anderen Angeboten von Autohäusern, Vermittlern, Marktplätzen und anderen gewerblichen Anbietern rund um Autokauf, Mobilität und Reisen. Diese Einwilligung können Sie jederzeit widerrufen, zum Beispiel per E-Mail an kontakt@drivenluxurycars.com.

Maserati Levante Modellreihe
Foto: Maserati

Maserati Ghibli im Leasing für 749 Euro monatlich

Nehmen wir zum Beispiel die Limousine Maserati Ghibli im Leasing. Am Ende der Konfiguration auf der Webseite findet sich nur ein Formular, um eine Testfahrt zu vereinbaren. Das gilt für alle Modelle. Wer wissen will, wieviel ein Maserati Leasing konkret kostet, muss genauer hinschauen. Dann findet er einige Hinweise beim Hersteller. Das SUV Maserati Levante im Leasing kostet zum Beispiel mindestens 749 Euro im Monat. Die gleiche Rate rufen die Italiener für den Ghibli auf. Doch das sind nur Richtwerte. Wer ein konkretes Leasing-Angebot für einen Maserati benötigt, muss sich an die Maserati Bank in Heilbronn wenden oder den nächsten Vertragshändler aufsuchen.

Maserati Levante Innenraum
Foto: Maserati Levante

Anzeige

Maserati Leasing mit Laufzeiten bis zu 60 Monaten

Einige Informationen zum Maserati Leasing liefert der Luxus-Hersteller bereits vorab. Angeboten werden Laufzeiten von bis zu 60 Monaten, die nach den persönlichen Anforderungen abgestimmt werden können. Dazu gehören unter anderem voller Service für Wartung und Reparatur, der sich in die monatlichen Raten integrieren lässt. Optional erhältlich im Maserati Leasing ist ein Programm, das sich GAP Plus+ nennt. GAP steht dabei für “Guaranteed Asset Protection”. Es handelt sich um eine Versicherung, die Finanzierungslücken, die bei einem Totalschaden oder Diebstahl des Fahrzeugs entstehen können, übernimmt. Sie gilt auch für die Schließung von Deckungslücken zwischen Zeitwert und Restschuld beim Maserati Leasing.

Maserati Levante Front und Seite
Foto: Maserati

Maserati Levante Leasing für 1.100 Euro im Monat

Eine weitere Möglichkeit, einen Maserati zu leasen ist, das Modell über einen anderen Anbieter zu bestellen. Hier gibt es eine Reihe Auswahlmöglichkeiten. Der Autovermieter Sixt bietet zum Beispiel den Maserati Levante im Leasing an. Der 3-Liter-Diesel mit V6-Motor, 275 PS und Allradantrieb kostet neu 87.720 Euro. Eine einmalige Sonderzahlung ist nicht zwingend notwendig, allerdings werden Überführungskosten von 1.100 Euro fällig. Bei einer Laufzeit von 48 Monaten mit 10.000 Kilometern pro Jahr kostet der Maserati Levante im Leasing in dieser Konfiguration monatlich 1.197.38 Euro. Hier lohnt es sich aber die Anbieter zu vergleichen, auf Portalen wie leasingmarkt.de finden sich auch Angebote mit deutlich günstigeren monatlichen Raten für ein Maserati-Levante-Leasing.

Maserati Ghibli Front und Seite
Foto: Maserati

Maserati Ghibli im Leasing: Angebote vergleichen

Besonders beliebt ist der Maserati Ghibli im Leasing. Auch hier bietet Sixt ein Exemplar mit Diesel-Motor und 275 PS an. Die Konditionen lassen sich wie beim Levante anpassen. Bleiben wir bei unserem Beispiel (48 Monate Laufzeit, 10.000 km pro Jahr, ohne Sonderzahlung), kostet ein Maserati Ghibli Leasing hier 1075,10 Euro im Monat. Je nach Höhe der Sonderzahlung sinkt diese Rate. Wer beispielsweise 20 Prozent des Neuwagenpreises anzahlt (80.970 Euro), also etwa 16.000 Euro, muss nur noch 709,98 Euro im Monat an Leasing-Raten begleichen. Eine Alternative kann der Gang ins Autohaus sein. Hier finden sich im Netz bereits Angebote ab 400 Euro im Monat für das Leasing eines Maserati Ghibli.

Maserati Levante
Foto: Maserati

Anzeige

Einen Maserati gebraucht kaufen?

Wer sich nicht für mehrere Jahre an einen Leasing-Vertrag binden möchte, kann sich auch auf dem Gebrauchtwagenmarkt nach einem Maserati umsehen. Der Hersteller selbst bietet  Jahreswagen und Leasing-Rückläufer an. Auf der Webseite von Maserati finden sich die Angebote der angeschlossenen Autohäuser. Einen Levante gibt es hier mit 20.000 Kilometer Laufleistung für rund 68.000 Euro. Auf dem freien Markt sind die Preise deutlich niedriger. Ein gebrauchter Maserati Levante startet bereits bei 40.000 Euro, die Limousine Ghibli gibt es ab 30.000 Euro, das Coupé GranTurismo kostet mindestens 50.000 Euro.

Maserati Ghibli Heck
Foto: Maserati

Maserati Gebrauchtwagen Leasing: eine gute Alternative

Leasing und die Vorteile, die ein Gebrauchtwagenkauf mit sich bringt zu kombinieren, ist eine weitere Alternative zum Kauf oder der Finanzierung eines Neuwagens. Einige Anbieter haben sich im Luxussegment darauf spezialisiert. Die AIL aus München zum Beispiel hat immer wieder Maseratis im Gebrauchtwagen-Leasing im Angebot. Das hat den Vorteil, dass die Modelle sofort verfügbar sind und bereits eine hochwertige Konfiguration besitzen - die wenigsten Kunden bestellen einen Maserati in der Basisausstattung neu ab Werk. Bei AIL kostet zum Beispiel ein zwei Jahre alter Levante S mit einer Laufleistung von etwas mehr als 6000 Kilometern 880 Euro im Monat. Dazu ist nur eine Anzahlung von 19.780 Euro nötig, also in etwa so viel wie für einen neuen VW Golf. Mit dem Maserati dürfte der Besitzer allerdings wesentlich mehr Spaß haben. Garantiert.

Anzeige

Foto Christian Finke

Christian Finke
CEO AIL Leasing & Finance

„Wir sind Ihr kompetenter Ansprechpartner zum Thema »Maserati«. Gerne unterbreiten wir Ihnen ein individuelles Angebot.“