Logo Driven Lux Logo Driven Lux small
Mercedes Benz 280 SL Pagode in Originalzustand restauriert schräg links hinten Foto: AIL
Artikel Erstellt Aktualisiert

Eine restaurierte Legende

Mercedes Benz 280 SL Pagode: Ein Klassiker in neuem Glanz

Kann man aus einem Oldtimer einen Neuwagen machen? Bei dieser Mercedes Pagode wurde das eigentlich Unmögliche versucht

Wenn ein Auto es einmal geschafft hat, einen Spitznamen zu bekommen, dann muss es sich um ein ganz besonderes Fahrzeug handeln. Dann erzählt es auch eine ganz besondere Geschichte. Dieses Kunststück ist dem Mercedes Benz mit dem SL, der von 1963 bis 1971 gebaut wurde, gelungen. Die Vorgänger sind nicht weniger berühmt: 300 SL und 190 SL aus den 1950er Jahren. Doch der als 230 SL eingeführte Benz, der im März 1963 auf dem Genfer Automobilsalon vorgestellt wurde, erhielt schnell einen exotischen Beinamen: Pagode. Denn das konkave Dach erinnert in seiner einzigartigen Form an die schwingenden mehrgeschossigen Dächer der asiatischen Bauwerke, nach denen dieser Traumwagen der 60er Jahre dann benannt wurde. Verantwortlich für das Design war übrigens der legendäre Paul Bracq, der auch für die Konkurrenz von BMW einige stilprägende Entwürfe zeichnete.

Mercedes 280 SL Pagode Heckansicht
Foto: AIL

Mercedes Pagode: Besonderes Dach beim Cabrio

Für ein Cabrio bzw. einen Roadster ist es natürlich eine weitere Besonderheit: Es gab Versionen mit festem Dach, das man auch abnehmen kann. Doch das Dach war nicht nur ein Design-Gimmick, sondern erhöhte, bei gleichzeitig geringerem Gewicht, auch die Fahrzeugsteifigkeit und damit die passive Sicherheit.

Mercedes 280 SL Pagode mit Stoffverdeck, geschlossen
Foto: AIL

Mercedes Pagode: Der erste Sportwagen mit Sicherheitskarosserie

Gerade das Thema "Fahrsicherheit" schrieb man bei Daimler schon damals groß und sorgte auch auf diesem Gebiet für einige Innovationen. Die Mercedes Pagode war nämlich der erste Sportwagen der Welt, der mit einer sogenannten „Sicherheitskarosserie“ ausgestattet war. Die steife Fahrgastzelle war  mit Knautschzonen an Front und Heck kombiniert. Auch die Leistungsdaten waren auf der Höhe der Zeit und konnten auch anspruchsvollere Kunden überzeugen. Sie lagen bei dem 2-Sitzer bei Markteinführung bereits bei 150 PS. Ende 1966 wurde er vom 250 SL abgelöst, 1968 erschien dann mit dem 280 SL die letzte Ausbaustufe der Baureihe.

Die Mercedes Baureihe W113

In Anbetracht des Alters des Mercedes-intern W113 genannten Roadsters überrascht es wenig, dass sich auf dem Oldtimermarkt und in der Szene höchst selten Exemplare finden, die sich noch im Auslieferungszustand befinden. Um diesen möglichst akkurat wiederherzustellen, ist eine fachgerechte Restaurierung das Mittel der Wahl. So geschehen bei diesem besonderen Exemplar, das 1969 in Deutschland gebaut wurde und danach seinen Weg in die USA fand, wo es 1970 erstmals zugelassen wurde.

Bildergalerie von der Restauration der Pagode

Penible und originalgetreue Oldtimer-Restaurierung bei einer Mercedes Pagode

Mit der Maßgabe, so nah wie möglich an den Neuwagenzustand heranzukommen, gingen die Restauratoren ans Werk. Dabei wurde penibel darauf geachtet, nur Originalteile zu verwenden. Falls keine verfügbar waren, wurden sie eigens zu diesem Zweck hergestellt. Nachdem die Karosserie demontiert war, wurde in einem chemischen Prozess der Lack entfernt und die maroden Blechteile ausgetauscht. Danach erhielt sie einen Korrosionsschutz im Tauchbad.

Bei diesem W113 wurde die Hinterachse angepasst

Der Wagen wurde in seine Einzelteile zerlegt, die dann eine Reinigung und akribische Untersuchung erfuhren. Sämtliche Verschleißteile und beschädigte Komponenten wurden durch Neuteile ersetzt. Nach der Restauration des Motors kam er zum Einfahren auf den Prüfstand, wo er auch ausgiebig getestet wurde. Aber auch weniger naheliegende Arbeiten wurden gemacht. Die Übersetzung der Hinterachse des W113 wird auch nicht bei jeder Wiederinstandsetzung überarbeitet. Keine Experimente machte man dagegen natürlich beim Fahrwerk oder – ebenfalls sicherheitsrelevant – bei den Bremsen. Auch das Getriebe ist wieder wie neu, genauso wie Heizung und Kühlung.

Mercedes Pagode: Innen und außen wie neu

Von außen erstrahlt die Pagode nach der Lackierung jetzt in Papyrusweiß, während im Inneren schwarzes Leder Augen und Händen schmeichelt – selbstverständlich ebenfalls originalgetreu ausgeführt. Vorher gab es nur eine Stoffausstattung. Komplett wird der Innenraum mit dem klassisch gestalteten Radio, das jedoch dem aktuellen Stand der Technik entspricht.

Mercedes 280 SL Pagode Frontalansicht
Foto: AIL

Rückbau der US-Teile auf europäischen Standard

Da die Pagode wieder in der Heimat ist, wurden die US-Markt-spezifischen Teile europäisiert. Dazu zählen neben den offensichtlichen Änderungen an Scheinwerfern, Rundinstrumenten und Blinkern maßgeblich auch das Motormanagement.

Mercedes 280 SL Pagode Seitenansicht links stehend
Foto: AIL

Mercedes Pagode in Zustand 1

Mit all diesen Überarbeitungen ist diese Mercedes Pagode in einen so guten Zustand versetzt worden, dass man getrost von einem Zustand 1 ausgehen kann. Der ist ja so definiert: „Neuwertig oder besser als neu“. Jede Schraube wurde bei diesem umfangreichen Projekt umgedreht und wenn nötig mit Originalteilen ersetzt. Selbstverständlich wurde jeder Arbeitsschritt dokumentiert, sodass einem positiven Gutachten nichts mehr im Wege steht.

Die Mercedes Pagode bei AIL Classic Leasing

Vorgenommen wurde diese bemerkenswerte Klassiker-Restaurierung im Auftrag der AIL Classic Leasing in München, wo die sorgfältig wiederhergestellte Pagode nun auf einen neuen Besitzer wartet - der sich übrigens den Gang zur Kreditabteilung sparen kann: Der kostbare Benz ist auch im Leasing erhältlich. Außerdem ist die Mehrwertsteuer ausweisbar, was den seltenen Wagen insbesondere für Firmenkunden interessant machen dürfte. Und natürlich für alle anderen, die schon immer von der Pagode geträumt haben.

Anzeige

Interesse an der Mercedes Benz 280 SL Pagode? Stellen Sie hier eine unverbindliche Anfrage

Hier geht es zum Angebot

(Link öffnet ein neues Fenster zu ail.de/traumgarage.de)

Anzeige